Wirtschaftliche Perspektiven der Uckermark

Veröffentlicht am 07.05.2007 in Unterbezirk

Freitag, 11.05.2007, 17.00 Uhr, in der Stadtsparkasse Schwedt

Der Vorsitzende der SPD Uckermark, Frank Bretsch, erklärt:

„Dass sich wirtschaftliche Perspektiven, soziale Infrastruktur und Lebensqualität gegenseitig bedingen, ist eine oft gehörte, vielfach jedoch erst in Ansätzen ihrer Umsetzung befindliche Weisheit.

Wenn es an Arbeit fehlt, kann kein noch so gutes soziales Angebot - etwa an Kindertagesstätten - leistungsfähige und leistungswillige Menschen dauerhaft an unsere Uckermark binden. Umgekehrt ist eine Aufrechterhaltung der bestehenden Infrastruktur durch unsere Städte und Gemeinden nur möglich, wenn sie an einer prosperierenden wirtschaftlichen Entwicklung teilhaben können.

Ich nehme die derzeit laufende Debatte um ein neues Grundsatzprogramm meiner Partei zum Anlass, unsere Mitglieder, Vertreter der Wirtschaft aber auch alle sonstigen politisch Interessierten sehr herzlich einzuladen zu einem Gedankenaustausch zum Thema:

Wirtschaftliche Perspektiven der Uckermark

Freitag, 11.05.2007, 17.00 Uhr, in der Stadtsparkasse Schwedt,

Dr.-Th.-Neubauer-Straße 44, 16303 Schwedt/Oder.

Als Referenten darf ich ankündigen:

Dr. Klaus Niemann Geschäftsführer der PCK Raffinerie GmbH Schwedt/Oder

Klaus Ness Generalsekretär der SPD-Brandenburg

Mathias Bucksteeg Geschäftsführer der Deekeling Arndt Advisors GmbH

Siegmund Bäsler Präsident der Unternehmervereinigung Uckermark e.V.

Die SPD Uckermark freut sich auf die gemeinsame Diskussion mit Ihnen. Für Rückfragen steht Ihnen unser Geschäftsführer, Robert Döring, gern zur Verfügung.“