Matthias Platzeck in Prenzlau zum Spitzenkandidat gewählt!

Veröffentlicht am 21.06.2009 in Wahlen

Matthias Platzeck ist Spitzenkandidat der SPD Brandenburg für die kommende Landtagswahl am 27. September 2009. Er wurde auf der Landesdelegiertenkonferenz in Prenzlau mit einem hervorragenden Ergebnis von 95 % der abgegebenen Stimmen auf Platz 1 der Landesliste gewählt.

Gleich zu Begin der Rede von Matthias Platzeck wurde deutlich, wofür der Brandenburger Ministerpräsident steht: Für ein Brandburg der Zuversicht, ein Land in dem das Miteinander groß geschrieben und ein Brandenburg, das sich auch in der Krise nicht unterkriegen lässt.

In seiner begeisternden Rede zog Matthias Platzeck auch eine Bilanz der letzten fünf Jahre: „Nach der Landtagswahl vor fünf Jahren sind wir gemeinsam richtig durchgestartet. Wir haben unser Land in Bewegung gebracht. Und jetzt können wir den Menschen in die Augen schauen und klipp und klar sagen: Wir haben unsere Versprechungen gehalten. Die Anstrengungen haben sich gelohnt. Brandenburg steht heute besser da“, so Platzeck. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern habe sozialdemokratische Politik dazu geführt, dass man heute selbstbewusst sagen könne: „Wir haben viel geschafft, aber auch noch viel zu tun“, sagte der Ministerpräsident. Im Zuge der Veranstaltung wurden neben dem Spitzenkandidaten auch die übrigen 77 Kandidatinnen und Kandidaten der SPD- Landesliste zur Landtagswahl aufgestellt.